Gefunden: Das Depot, das zu Ihren Wünschen passt
angelsimon / Istock

Gefunden: Das Depot, das zu Ihren Wünschen passt

Portfolio-Strategie

Die Bedürfnisse des einzelnen Anlegers bestimmen die Struktur seiner Geldanlage. Empfehlenswert ist daher eine Mischung, die seinem persönlichen Risiko-Rendite-Profil entspricht. Diesen Mix zu ermitteln, ist oft leichter als gedacht. Professionelle Beratung unterstützt dabei.

Um es gleich zu sagen: Das eine optimale Depot gibt es nicht. Es gibt immer nur eine Depotstruktur, die zu einer bestimmten Zeit zu den individuellen Wünschen und Bedürfnissen eines einzelnen Anlegers passt. Diese eine bedarfsgerechte Aufteilung des Anlagebetrages auf unterschiedliche Vermögensklassen wie zum Beispiel Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Immobilien oder Renten gilt es zu finden. Das ist scheinbar eine schwierige Aufgabe, schließlich ist alles im Fluss: die Preise an den Börsen ebenso wie die Bedürfnisse jedes Menschen. „Für was soll ich mich da entscheiden?“, fragen sich viele Anleger. 

Infografik

Das Terrassenmodell der Geldanlage

So funktionierts: Erst Rücklagen bilden, dann Vermögen aufbauen.

Gemach! Bei der Geldanlage ist einfaches Denken angebracht. Wichtiger als die aktuelle Lage an den Märkten, ob nun der Deutsche Aktienindex (DAX) sich gerade in einem Höhenflug befindet oder Rohstoffe extrem günstig sind, sind für die Zusammensetzung des Vermögens die Bedürfnisse eines Anlegers: Wie wichtig ist mir Sicherheit? Wie viel Risiko kann ich tragen? Welche Anlageziele verfolge ich? Welche Renditeerwartung habe ich? Wie viel Kapital steht mir zur Verfügung? Und schon fallen die Antworten leichter. 

Mit der Altersvorsorge früh anfangen

Diese Reihenfolge – erst die Bedürfnisse ermitteln, dann die dazu passenden Anlageentscheidungen treffen – ist wichtig für die Zusammenstellung des Vermögens. Erstens, weil so Enttäuschungen aufgrund falscher Erwartungen vermieden werden. Und zweitens: Wer heute Geld anlegen möchte, um damit später seine Rente aufzubessern, muss sich keine großen Gedanken über die aktuelle Lage an den Märkten machen. Das kurzfristige Auf und Ab der Preise verwirrt eher. Schlimmer: Es schreckt viele Anleger ab - mit der Folge, dass sie unnötig viel Ansparzeit verstreichen lassen. Das Wichtigste in Sachen Altersvorsorge ist, möglichst frühzeitig damit anzufangen. 

Persönliche Beratung.

Ihr Berater vor Ort.

Berater finden Alle Berater anzeigen

Entscheidend sind also die individuellen Bedürfnisse. Viele Menschen können sich selber ganz gut einschätzen. Manche benötigen etwas Unterstützung. Hierfür stehen die Berater der HVB jedem Anleger mit mit Rat und Tat zur Seite. Dabei orientiert sich die HVB an der Lebenssituation, den individuellen Bedürfnissen und der Risikoneigung des Anlgers. Das Ergebnis ist ein individuelles Risiko-Rendite-Profil. Dies ist das Grundgerüst, mit dem es dann in die konkrete Anlageberatung geht.

Den richtigen Mix für das ausgewogene Depot zu finden, ist oft einfacher als gedacht. Foto: Magone / Istock

Die individuelle Mischung finden

Dieses Grundgerüst wird nun von Berater und Kunde gemeinsam mit Leben gefüllt – das heißt, aus den in Frage kommenden Vermögensklassen suchen sie zur Lebensphase und Alter passende Anlagemöglichkeiten aus. Der eine Anleger ist zum Beispiel jung, ledig, langfristig orientiert und risikobereit. Für ihn könnte der Anteil an Aktien im Depot ruhig höher sein, wobei neben ausgesuchten Investmentfonds grundsätzlich auch Einzeltitel an der Börse möglich sind. Für eine langfristige Anlage bieten sich hier auch Immobilien an, strukturierte Aktienanleihen oder Zertifikate ließen sich ebenfalls beimischen. Ein mehr auf Sicherheit bedachter Familienvater dagegen, der für seine Kinder langfristig und konservativ ein Vermögen aufbauen möchte, setzt zum Beispiel auf Renten-Laufzeitfonds, kapitalgeschützte Lösungen wie Anlagefonds mit Kapitalgarantie. Entscheidend ist in beiden Fällen die Diversifikation, um die Risiken breit zu streuen und die Geldanlage weniger anfällig für Krisen zu gestalten.

Individuelle Beratung führt zu einem ausgewogenen und erfolgreichen Portfolio. Foto: Magone / Istock

Es kommt eben immer darauf an, welche Anlageklasse und welche Lösung im Einzelfall zum Anleger passen. Bei der Feinjustierung der Struktur stehen dem persönlichen Bankberater des Anlegers auf Wunsch Spezialisten der HVB mit ihrem Fachwissen zur Seite. 

Individuelles Risiko-Rendite-Profil

Insgesamt ist Geldanlage also gar nicht so kompliziert. Das eigene Risiko-Rendite-Profil gibt den Rahmen vor. Darauf baut die strategische Ausgestaltung auf. Damit würde die Depotstruktur bereits Ihren Wünschen und Zielen entsprechen. Allerdings ist sie statisch. Weil sich im Zeitablauf die Vermögenswerte verändern, sollte die Depotstruktur je nach Zusammensetzung regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst werden. Auch bei neuen persönlichen Lebensumständen, die die Anlageziele des Anlegers verändern – zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes – besteht ebenfalls Handlungsbedarf.

Merkliste

Grundsätze zur Vermögensanlage in Wertpapiere

Wenn Sie in Wertpapiere investieren möchten, sollten Sie folgende Punkte beachten.

Telefon

Persönliche Beratung.
Unsere Berater sind für Sie da.


Alle Berater anzeigen
Ihre Fragen an uns.

Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können.

Stefanie Rühl-Hoffmann
Stefanie Rühl-Hoffmann Leiterin Region München
Martin Schiesswohl
Martin Schiesswohl Leiter Region Bayern Süd
Christian Mangartz
Christian Mangartz Leiter Region Südwest
Alexander Appel
Alexander Appel Leiter Region Bayern Nord/Ost
Michael König
Michael König Leiter Region Nord/West
So finden Sie das Finanzkonzept, das zu Ihnen passt
Vermögensaufbau
So finden Sie das Finanzkonzept, das zu Ihnen passt
Anlage-Rechner
Regelmäßige Einzahlung
Dynamische Steigerung der Einzahlung
Anlagedauer
Wertsteigerung
Provision für den Kauf
Einmalige Einzahlung
Ihr angespartes Guthaben:
500.000,00 €
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Auszahlplan-Rechner
Ihr angespartes Guthaben
Auszahlung oder Kapitalverbrauch
Einzahlungsdatum
Auszahlungszeitraum
Von
bis
Wertentwicklung
Ihr monatlicher Auszahlungsbetrag:
100.200,00 €
Der Auszahlungszeitraum kann nicht vor dem Einzahlungsdatum beginnen.
Der Auszahlungszeitraum kann nicht in der Vergangenheit beginnen.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.
Sparziel-Rechner
Wählen Sie Ihr Sparziel aus.
Immobilie
Fahrzeug
Ausbildung
Sparziel
Ihr angestrebtes Sparziel
Regelmäßige Einzahlungen
Dynamische Steigerung der Einzahlung
Wertentwicklung
Provision für Kauf
Einmalige Einzahlung
Bei einer Einzahlung von erreichen Sie Ihr Sparziel im
November 2021
Die Dauer des Sparzeitraums ist geringer als ein Jahr.
Der Auszahlungszeitpunkt konnte über einen Simulationszeitraum von 100 Jahren nicht erreicht werden.
Der Auszahlungszeitpunkt konnte über einen Simulationszeitraum von 1.000 Jahren nicht erreicht werden.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.
Auszahlplan-Rechner
Ihr vorhandenes Guthaben
Auszahlung oder Kapitalverbrauch
Auszahlungszeitraum
Von
bis
Wertentwicklung
Ihr monatlicher Auszahlungsbetrag:
150.000,00 €
Der Auszahlungszeitraum kann nicht in der Vergangenheit beginnen.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.