Factoring reduziert das Risiko und beschleunigt den Liquiditätszufluss
Steve Satushek / GettyImages

Factoring reduziert das Risiko und beschleunigt den Liquiditätszufluss

Forderungen verkaufen durch Factoring

Durch einen Forderungsverkauf sichern Unternehmen kurz nach dem Entstehen einer Forderung die Ihnen zustehende Liquidität ohne von der Zahlungsmoral der Abnehmer abhängig zu sein. Aber unter welchen Rahmenbedingungen bietet sich diese Finanzierung an?

Eine schwierige Situation: „Beliefern mittelständische Unternehmen umsatz- und bonitätsstärkere Abnehmer, geraten sowohl die Preise und insbesondere auch die Zahlungsziele in manchen Branchen immer wieder unter Druck“, weiß Jens Wende, Spezialist für Global Trade Management bei der HypoVereinsbank, aus Erfahrung. Die Folge: ein erhöhter Finanzierungsbedarf, den eine unbesicherte Kontokorrentkreditlinie auf Dauer nicht decken kann. „In dieser Situation bietet es sich an, Forderungen regresslos zu verkaufen“, sagt Wende.

Die Pluspunkte liegen auf der Hand:

  • der Mittelständler kann den Geldeingang von der Bank sicher innerhalb von zwei Tagen nach dem Forderungsverkauf einplanen
  • der Fremdkapitalbedarf wird reduziert, der Zinsaufwand sinkt
  • seine Liquidität verbessert sich
  • die Debitorenrisiken sinken, da die Bank das Forderungsausfallrisiko übernimmt
  • die Bilanzsumme reduziert sich
  • das Eigenkapital wird gestärkt

„Factoring dient der Working-Capital-Optimierung durch einen zügigen Liquiditätszufluss und bietet dem Unternehmen zusätzlich eine Absicherung gegen Forderungsausfall.“

Jens Wende,
Spezialist für Global Trade Management, HypoVereinsbank (HVB)

Mit der frühzeitig erhaltenen Liquidität kann der Unternehmer wiederum seine Lieferanten unter Abzug von Skonto bezahlen und überkompensiert häufig die Preise für das Factoring.

Ihre Fragen an uns.

Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können.

Hotline
Hotline International Business

Factoring als Instrument der Absatzförderung

Bei einem „echten (regresslosen) Factoring“ verbessert sich oft auch das Rating. Das wirkt sich positiv auf die Bedingungen von Folgefinanzierungen aus. Unternehmen nutzen die Vorteile des Factorings auch, um ihren Kunden längere Zahlungsziele einzuräumen und damit die eigenen Absatzchancen zu erhöhen.

„Wir kaufen Forderungen an, deren Laufzeiten von der Entstehung bis zur Fälligkeit in der Regel höchstens 120 Tage betragen. Unser Produktportfolio bietet in Einzelfällen auch Lösungen für Laufzeiten von bis zu einem Jahr an“, so Wende. Davon profitiert der Vertrieb im Unternehmen. Denn lange Zahlungsziele sind oft die Voraussetzung dafür, um ein Geschäft mit ausländischen Kunden überhaupt abschließen zu können. Factoring fördert also indirekt auch den Absatz.

Merkliste

Factoring

Durch den Verkauf von Forderungen erhöht das Unternehmen die Liquidität. Doch Factoring hat weit mehr Vorteile.

Qualifizierte Bonitätsauskunft für Neukunden und wenig Aufwand

Ein weiterer Vorteil: Der Unternehmer erhält - sofern dies unter Beachtung des Bankgeheimnisses möglich ist - für jeden Neukunden von der Bank eine Einschätzung über dessen Bonität sowie Angaben, für welches Auftragsvolumen dieser Abnehmer gut ist.

Zusätzlich sinkt der bürokratische Aufwand für den Unternehmer. Denn im Auslandsgeschäft setzen Firmen häufig auch deshalb auf den Verkauf ihrer Forderungen, weil für jedes Land andere Regeln für die Forderungsbeitreibung gelten. Gerade kleinere und mittelständische Unternehmen verringern mit dieser Finanzierung ihren Verwaltungsaufwand.

Unterm Strich bietet sich dieses Instrument vor allem für solche Firmen an, die einen oder mehrere Großabnehmer im In- oder Ausland beliefern. Dabei ist der Ausfall von Forderungen bei Warenlieferungen oder Dienstleistungen abgesichert.

Gutes Image als alternative Finanzierungsform

Große mittelständische Unternehmen sind aufgrund der Vorteile des Finanzierungsmodells „Factoring“ inzwischen von dessen Sinnhaftigkeit überzeugt. Sie nutzen das Instrument teilweise schon viele Jahre. Der frühere Makel: „Ein Forderungsverkauf durch Factoring wird nur von Unternehmen betrieben, die sich in Schwierigkeiten befinden“, greift heute nicht mehr. Nach einer Studie der Universität Köln schätzt jede zweite Firma, die dieses Instrument einsetzt, das Image von Factoring als gut oder sehr gut ein. Bereits 6,5 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes wird nach Angaben des Deutschen Factoringverbandes über Factoring abgewickelt. Tendenz steigend. Zunehmend setzen auch kleinere mittelständische Firmen auf den Verkauf ihrer Forderungen.

Die HypoVereinsbank begleitet Unternehmen beim Verkauf ihrer in- wie auch der ausländischen Forderungen. „Wir ermitteln für den Unternehmer passgenaue Lösungen, sodass die Vorteile die volle Wirkung entfalten können“, so Wende.

Telefon

Persönliche Beratung.
Unsere Berater sind für Sie da.


Alle Berater anzeigen
Ihre Fragen an uns.

Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können.

Hotline
Hotline International Business

Hat Ihnen das Dossier weitergeholfen?

Bitte nehmen Sie an unserer kurzen Befragung teil. 2 min

Jetzt starten
Schluss mit Fehlern im Dokumentengeschäft
Dokumentengeschäft
Schluss mit Fehlern im Dokumentengeschäft
Anlage-Rechner
Regelmäßige Einzahlung
Dynamische Steigerung der Einzahlung
Anlagedauer
Wertsteigerung
Provision für den Kauf
Einmalige Einzahlung
Ihr angespartes Guthaben:
500.000,00 €
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Auszahlplan-Rechner
Ihr angespartes Guthaben
Auszahlung oder Kapitalverbrauch
Einzahlungsdatum
Auszahlungszeitraum
Von
bis
Wertentwicklung
Ihr monatlicher Auszahlungsbetrag:
100.200,00 €
Der Auszahlungszeitraum kann nicht vor dem Einzahlungsdatum beginnen.
Der Auszahlungszeitraum kann nicht in der Vergangenheit beginnen.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.
Sparziel-Rechner
Wählen Sie Ihr Sparziel aus.
Immobilie
Fahrzeug
Ausbildung
Sparziel
Ihr angestrebtes Sparziel
Regelmäßige Einzahlungen
Dynamische Steigerung der Einzahlung
Wertentwicklung
Provision für Kauf
Einmalige Einzahlung
Bei einer Einzahlung von erreichen Sie Ihr Sparziel im
November 2021
Die Dauer des Sparzeitraums ist geringer als ein Jahr.
Der Auszahlungszeitpunkt konnte über einen Simulationszeitraum von 100 Jahren nicht erreicht werden.
Der Auszahlungszeitpunkt konnte über einen Simulationszeitraum von 1.000 Jahren nicht erreicht werden.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.
Auszahlplan-Rechner
Ihr vorhandenes Guthaben
Auszahlung oder Kapitalverbrauch
Auszahlungszeitraum
Von
bis
Wertentwicklung
Ihr monatlicher Auszahlungsbetrag:
150.000,00 €
Der Auszahlungszeitraum kann nicht in der Vergangenheit beginnen.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.