Unternehmensberatung und Finanzierung aus einer Hand

Unternehmensberatung und Finanzierung aus einer Hand

Star-Dialog

Dass Banken Finanzierung können, ist klar. Dass sie aber auch viel von Unternehmensführung verstehen, ist nicht selbstverständlich. Das Star-Team der HVB beherrscht beides. Mittelständische Unternehmen können davon profitieren.

Unternehmensberatung von einer Bank? Für Thomas Schwarz ist das nichts Ungewöhnliches. Der Geschäftsführer des Softwareherstellers PROC-IT hat schon zweimal den Star-Dialog der HypoVereinsbank genutzt. „Und beide Male hat es sich gelohnt“, stellt der Unternehmer fest.

Nach einem Hinweis seines HVB-Kundenbetreuers nahm Schwarz im Jahr 2014 erstmals Kontakt zum Star-Team der HypoVereinsbank auf. Schwarz wollte expandieren und suchte einen kompetenten Ansprechpartner, mit dem er nicht nur die finanziellen, sondern auch die betriebswirtschaftlichen Folgen dieses Schritts diskutieren konnte.

PROC-IT hat sich innerhalb des SAP-Universums auf Personalsysteme spezialisiert und sich in dieser Nische eine führende Position erarbeitet. Das Unternehmen aus Fürth pflegt und aktualisiert für seine Kunden unter anderem die Personalrechnung und die Zeitwirtschaft. Darüber hinaus entwickelt PROC-IT aber auch eigene SAP-Anwendungen, die es passgenau auf den Bedarf des Kunden zuschneidet. 

Die starke Position in der Nische bringt jedoch auch besondere Schwierigkeiten mit sich. SAP-Personalsystem-Spezialisten sind schwer zu finden. Daher war das Thema des ersten Star-Dialogs im Jahr 2014 die Investition in neue Mitarbeiter, um das Geschäft zu diversifizieren. „Das Star-Team war für unsere strategische Ausrichtung ein sehr guter Sparringspartner“, fasst Thomas Schwarz rückblickend seine Erfahrungen zusammen.

Neue strategische Perspektiven

Star – das steht für Strategische Analyse und Research. Unter diesem Namen hat die HypoVereinsbank ein bundesweites Team zusammengestellt, das sich speziell um die ganzheitliche Beratung von mittelständischen Unternehmen kümmert. Das Ergebnis ist der Star-Dialog – eine tiefgreifende und umfassende strategische Analyse, die der Geschäftsleitung mittelständischer Unternehmen nicht nur neue Perspektiven aufzeigen, sondern im Idealfall zugleich die finanziellen Lösungsansätze liefern soll. „Viele Unternehmenslenker unterschätzen die Bedeutung der Passivseite. Im Star-Dialog wird deutlich, wie wichtig es ist, beide Seiten der Bilanz strategisch in Einklang zu bringen“, sagt Marion Pflügner vom Star-Team in Nürnberg.

Es gibt einfach Situationen, in denen ein Unternehmenslenker mehr braucht als eine normale Bankberatung. Dann kommen wir ins Spiel.“

Marion Pflügner Star-Team Nürnberg

Die Unternehmensexperten der HypoVereinsbank sind allesamt Betriebswirte. Einige haben selbst Erfahrung in der Steuerung eines Unternehmens oder kommen aus einer Unternehmerfamilie. Die typischen Themen mittelständischer Unternehmen sind den Experten daher bestens vertraut: Unternehmensnachfolge, organisches oder anorganisches Wachstum, Internationalisierung, die Optimierung von Kennzahlen oder Cash-Management. Vieles, was Mittelständler umtreibt, kennen sie aus eigener Anschauung. Hinzu kommen langjährige Erfahrung im Firmenkundengeschäft der Bank und eine hohe analytische Kompetenz.

„Wir werden immer dann gerufen, wenn es knifflig wird“, berichtet Marion Pflügner. Ist die geplante Geschäftserweiterung in der aktuellen Wettbewerbssituation wirklich sinnvoll? Lässt sich die geplante Investition so finanzieren, dass die Risiken beherrschbar bleiben? Was gilt es heute schon zu bedenken, wenn in ein paar Jahren die Übergabe an die nächste Generation ansteht? „Es gibt einfach Situationen, in denen ein Unternehmenslenker mehr braucht als eine normale Bankberatung. Dann kommen wir ins Spiel“, erklärt Pflügner. 

Kundennähe ist entscheidend

Die rund 20 Unternehmens-Experten sitzen nicht etwa in der Zentrale, sondern sind über das ganze Land verstreut. „Für unsere Arbeit ist es extrem wichtig, dass wir nah bei unseren Kunden sind“, berichtet Lukas Hofmann vom Star-Team Leipzig, wo er sich vor allem um Unternehmen aus den ostdeutschen Bundesländern kümmert: „Um ein Unternehmen wirklich zu verstehen, ist es nun mal unerlässlich, sich auch in die Mentalität der handelnden Personen einfühlen zu können und die regionalen Marktgegebenheiten zu kennen.“

Die große Stärke von Star ist das Research. Genau zuhören, gründlich recherchieren und scharf analysieren – darum geht es den Experten in erster Linie. „Unsere Kunden fühlen sich wohler, wenn der finanzielle Partner das Business und die konkreten Projekte wirklich versteht. Deshalb ist es uns wichtig, mit ihnen in einen intensiven Dialog zu treten“, erläutert Stefanie Gebhardt aus Nürnberg den Ansatz. Als Recherchequellen dienen neben den internen Unternehmensdaten auch öffentlich zugängliche Informationen und Vergleichszahlen von Mitbewerbern. Dabei beschäftigt sich das Team auch intensiv mit der Strategie und den Perspektiven des Unternehmens. „Im Star-Dialog geht es ans Eingemachte“, erklärt Marion Pflügner. „Welche Fehler wurden in der Vergangenheit gemacht? Wo soll es in Zukunft hingehen? Wie kann der Unternehmenswert gesteigert werden? An welcher Stelle können wir das bankinterne Spezialisten-Netzwerk aktivieren?“

Um ein Unternehmen wirklich zu verstehen, ist es nun mal unerlässlich, sich auch in die Mentalität der handelnden Personen einfühlen zu können.“

Lukas Hofmann Star-Team Leipzig

Individuell und professionell

Mit einem eher finanzwirtschaftlichen Fokus starteten beispielsweise die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen in den Star-Dialog. Das Unternehmen ist seit 1991 Kunde der HypoVereinsbank und versorgt die Einwohner der fünftgrößten Stadt Sachsen-Anhalts und ihre Nachbarstädte mit Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser. Dazu kommen viele energienahe Dienstleistungen.

Das Versorgungsunternehmen nutzte das Gespräch mit dem Star-Team, um eine Stärken-Schwächen-Analyse mit finanzwirtschaftlicher Ausrichtung zu erarbeiten. „Die Analyse des Star-Teams war sehr professionell und wurde ganz individuell für uns erstellt“, lobt Christian Dubiel, der seit 2015 geschäftsverantwortlicher Leiter der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen ist. Die Ergebnisse des Dialogs halfen dem marktorientierten öffentlichen Versorger dabei, seine Risikopolitik und Kennzahlensteuerung neu auszurichten. „Auf eine Analyse dieser Art, die noch dazu gremientauglich ist, konnten wir bislang noch nicht zurückgreifen“, resümiert Dubiel.

Ihre Fragen an uns.

Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können.

Patrick Mützel
Patrick Mützel München

Komplex und trotzdem verständlich

Auch das traditionsreiche Handelsunternehmen Schum nutzt die Expertise des Star-Teams. Die Schum-Gruppe ist mit Produkten, die für einen Euro an den Endverbraucher verkauft werden, in 14 europäischen Ländern vertreten. Für die kommenden Jahre ist nicht nur die Eröffnung der 500. Filiale geplant, sondern auch die Übergabe der Geschäfte an die bereits im Unternehmen tätigen Kinder. „Wir haben durch die Analyse einen neuen, frischen Blick auf unsere Zahlen erhalten“, bilanziert Inhaber und Geschäftsführer Rainer Schum: „Bisher hat das kein Kreditinstitut in so komplexer und trotzdem leicht verständlicher Form getan.“

„Ganz gleich, welchen Schwerpunkt die Analysen des Star-Teams verfolgen – das Ergebnis ist meist ein tiefes beiderseitiges Verständnis. Durch den umfassenden Blick der Spezialisten konnten beispielsweise schon häufig Kredite realisiert werden, die andere Geldgeber ablehnten. Vor allem aber schätzen die Unternehmen den offenen Austausch. „Unsere Kunden spiegeln uns immer wieder, wie sehr sie von unseren Analysen profitieren“, sagt Stefanie Gebhardt.

Gewinn für beide Seiten

Ein Urteil, das auch PROC-IT-Chef Thomas Schwarz bestätigt: „Die Berater des Star-Teams hören genau zu und zeigen ein tiefgreifendes Verständnis für unser Geschäft. Das ist außergewöhnlich und geht weit über das hinaus, was ich normalerweise von Banken kenne.“ 2017 fanden der Unternehmer und die Analysten der HypoVereinsbank daher erneut zu einem Dialog zusammen. Im Mittelpunkt stand diesmal die potenzielle Liquidität für M&A-Deals sowie Thesen zur Unternehmensnachfolge. „Wieder ein aufschlussreicher Termin“, urteilt Geschäftsführer Schwarz.

Ein Star-Dialog auf Augenhöhe ist also für beide Seiten ein Gewinn. Die HypoVereinsbank kann sich besser auf die Bedürfnisse des Gegenübers einstellen. Und das Unternehmen hat einen kompetenten Sparringspartner, mit dem es strategische Themen auf Augenhöhe besprechen kann und von dem es erfährt, welche finanziellen Lösungen am besten dazu passen. Das Ergebnis ist eine Finanzierungsstrategie, die genau auf die Unternehmensziele einzahlt – und damit die besten Voraussetzungen für den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens schafft. 

Telefon

Persönliche Beratung.
Unsere Berater sind für Sie da.


Alle Berater anzeigen
Ihre Fragen an uns.

Sagen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können.

Patrick Mützel
Patrick Mützel München
Unternehmensberatung und Finanzierung aus einer Hand
Leasing
Leasing treibt digitale Modernisierung voran
Anlage-Rechner
Regelmäßige Einzahlung
Dynamische Steigerung der Einzahlung
Anlagedauer
Wertsteigerung
Provision für den Kauf
Einmalige Einzahlung
Ihr angespartes Guthaben:
500.000,00 €
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Auszahlplan-Rechner
Ihr angespartes Guthaben
Auszahlung oder Kapitalverbrauch
Einzahlungsdatum
Auszahlungszeitraum
Von
bis
Wertentwicklung
Ihr monatlicher Auszahlungsbetrag:
100.200,00 €
Der Auszahlungszeitraum kann nicht vor dem Einzahlungsdatum beginnen.
Der Auszahlungszeitraum kann nicht in der Vergangenheit beginnen.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.
Sparziel-Rechner
Wählen Sie Ihr Sparziel aus.
Immobilie
Fahrzeug
Ausbildung
Sparziel
Ihr angestrebtes Sparziel
Regelmäßige Einzahlungen
Dynamische Steigerung der Einzahlung
Wertentwicklung
Provision für Kauf
Einmalige Einzahlung
Bei einer Einzahlung von erreichen Sie Ihr Sparziel im
November 2021
Die Dauer des Sparzeitraums ist geringer als ein Jahr.
Der Auszahlungszeitpunkt konnte über einen Simulationszeitraum von 100 Jahren nicht erreicht werden.
Der Auszahlungszeitpunkt konnte über einen Simulationszeitraum von 1.000 Jahren nicht erreicht werden.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.
Auszahlplan-Rechner
Ihr vorhandenes Guthaben
Auszahlung oder Kapitalverbrauch
Auszahlungszeitraum
Von
bis
Wertentwicklung
Ihr monatlicher Auszahlungsbetrag:
150.000,00 €
Der Auszahlungszeitraum kann nicht in der Vergangenheit beginnen.
Möchten Sie mit Ihrem HVB Kundenberater sprechen?
Hinweis zu der unverbindlichen Beispielrechnung:
Die Berechnungen beruhen auf den von Ihnen unterstellten Annahmen. Diese Annahmen, insbesondere die Wertentwicklung, können in der Praxis anders aussehen. Daher kann sich das tatsächlich erzielte Ergebnis einer Anlage mehr oder weniger deutlich von dem hier angezeigten Berechnungsergebnis unterscheiden; es kann höher, aber auch niedriger ausfallen. Eine Übertragung der bisherigen Wertentwicklung eines Investments (z.B. eines Fonds, einer Sparanlage) in die Zukunft ist nicht möglich. Die tatsächliche Wertentwicklung hängt insbesondere von der zukünftigen Entwicklung am Geld- und Kapitalmarkt ab und kann somit niedriger als auch höher ausfallen. Das Rechenergebnis ist zudem nicht repräsentativ für etwaige Anlagen in Investmentfonds, da der Wert von Anteilen Schwankungen unterliegen kann und die Wertentwicklung von Fonds in der Vergangenheit keinen geeigneten Indikator bzw. keine Garantie für die Zukunft darstellt. Auch eine negative Wertentwicklung einer Anlage ist möglich. Zudem finden steuerlichen Aspekte (z.B. ob ein Freistellungsauftrag vorhanden ist oder die Höhe der Kapitalertragssteuer, ausländische Quellensteuern etc.) in der Beispielrechnung keine Berücksichtigung. Ein Rechenirrtum bleibt vorbehalten. Die Berechnung stellt keine Anlageberatung dar und liefert nur einen ersten, unverbindlichen Überblick ohne Gewähr und ist somit keine konkrete Produktinformation oder Produktempfehlung.